UNTERSTÜTZUNG BEI LERNPROBLEMEN

Bevor man auf einem Instrument das Spielen lernt, muss es gestimmt sein.“

Das Ziel ist es, das Gehirn – so wie bei einem Instrument – zu „stimmen“,
um ein erfolgreiches Lernen und die optimale Entfaltung der eigenen Fähigkeiten zu ermöglichen.

Die Unterstützung bei Lernproblemen verstehe ich nicht als Nachhilfe in dem Sinn, dass zu lernender Stoff erklärt, geübt und wiederholt wird. Im Gegenteil: ich suche die stressauslösenden Ursachen, um sie aufzuarbeiten, damit die Grundlage für Lernen und Verhalten gelegt werden kann.

Unterstützung bei Lernproblemen

Lernprobleme gehören mehr und mehr zum schulischen Alltag. Immer mehr Schüler fallen durch Lern- und Verhaltensstörungen auf. Sie können sich nicht konzentrieren, sind aggressiv, unruhig, ängstlich, leiden unter Bewegungsmangel, Prüfungsangst und gesundheitlichen Beschwerden. Vielfach laufen die Erklärungsversuche für diese Schwierigkeiten auf fragwürdige Schuldzuweisungen hinaus: Das Kind passt einfach nicht auf. Es ist faul. Es ist einfach ein schlechter Rechner.

Lernblockaden lösen

In  meiner Praxis zeige ich Ihnen, wo die Lernblockade bei Ihrem Kind liegen könnte und wie man sie gemeinsam mit speziellen Bewegungsübungen auflösen kann.

Die Neurologie hat nachgewiesen, dass Intelligenz und Lernen immer mit der Bewegungsfähigkeit des Menschen zusammenhängen.

Durch Bewegung bildet sich das gesamte Netzwerk im Gehirn.

Das heißt: Jedes Kind durchläuft verschiedene Entwicklungsstufen. Wird eine dieser Entwicklungsstufen ausgelassen, so hat das weitreichende Konsequenzen für die intellektuelle, emotionale und soziale Entwicklung des Kindes.

Defizite in der Koordination, im Verhalten, in der Aufmerksamkeit  und im Denken sind die Folge  – trotz normaler oder sogar oft überdurchschnittlicher Intelligenz!

Damit verbunden Probleme führen bei Kindern und Jugendlichen oft zu:

  • Konzentrationsproblemen
  • Aufmerksamkeitsproblemen
  • Motivationsmangel
  • Schlechtem Schriftbild
  • Verkrampfter Stifthaltung
  • Fehlender Grob- und Feinmotorik
  • Fehlendem flüssigen Lesen und Schreiben
  • Fehlender Körperkoordination
  • Fehlender Impulskontrolle
  • Legasthenie, Lese-/ Schreib- und Rechtschreibprobleme
  • Dyskalkulie, Rechenschwäche
  • Hyperaktivität
  • ADHS
  • Schulangst
 

Die aktuellsten Erkenntnisse der Gehirnforschung belegen, dass der Auslöser dieser Themen in den neurologischen Blockaden liegt. Es handelt sich vielfach um eine unzureichende Vernetzung des Gehirns.

Als Praktische Pädagogin unterstütze ich Sie und Ihr Kind dabei, die „neuronale Schulreife“ nachzuholen und damit die „Grundlage für Lernen und Verhalten“ zu schaffen.

Wie arbeite ich mit Kindern

In meiner Praxis unterstütze ich Kinder mit Lernproblemen mit einem speziellen Bewegungstraining. Durch die Bewegungsübungen verbinden sich die verschiedenen Gehirnareale. Dabei sind die Anzahl und die Qualität der Nervenverbindungen, die dabei entstehen, von größter Bedeutung, damit eine Nachreifung des zentralen Nervensystems stattfinden kann. Damit wird die Grundlage für Lernen und Verhalten gelegt.

Gerne unterstütze ich Sie und Ihr Kind, um die Basis für adäquates Verhalten und Freude am Lernen zu schaffen.

In meiner Praxis unterstütze ich Ihr Kind dabei, die Grundlage für Lernen und Verhalten zu schaffen, um die Basis für ein entspanntes und freudiges Lernen zu legen.

Dauer: 50 min.

Anzahl: Ø 6 - 8 Sitzungen